Neustadt

Montag, 13. Mai 2019

Ehrlicher Finder gibt hohen Geldbetrag ab

Ein 73jähriger Mann meldete am vergangenen Freitag bei der Polizei Neustadt den Verlust seiner Geldbörse. Am Samstagmorgen um 00.15 Uhr brachte ein 28jähriger syrischer Flüchtling die Geldbörse, die er am Bahnhof gefunden hatte, bei der Polizei vorbei. Sämtliche Papiere sowie 455 EUR Bargeld konnte am Samstagvormittag der glückliche Verlierer dann in Empfang nehmen.

Mittwoch, 8. Mai 2019

Unfallverursacher lässt verletzten Fahrradfahrer liegen und flüchtet unerlaubt

Am 07.05.19 befuhr ein 19-jähriger aus Neustadt mit seinem Fahrrad gegen 22:15 Uhr die Branchweilerhofstraße in Neustadt. Auf Höhe der dortigen Tankstelle wurde der 19-jährige von einem silberfarbenen Kombi gestreift und stürzte dadurch zu Boden. Hierbei zog er sich Verletzungen an der Wirbelsäule und dem Sprunggelenk zu, welche in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Fahrer des silberfarbenen Autos entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den zu Boden gestürzten Radfahrer zu kümmern.

 

   Die Polizei Neustadt bittet Personen, die Angaben zum Unfall oder dem silbernen Fahrzeug machen können, sich zu melden.

Mittwoch, 17. April 2019

Freie Plätze im Osterferienprogramm

Im Jugendcafé sowie im Jugendtreff West gibt es noch freie Plätze im Osterferienprogramm.

Jugendcafé:
Bei verschiedenen Ausflügen und Aktionen in den Osterferien des städtischen Jugendcafés gibt es noch freie Plätze. Alle Neustadter Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, damit Langweile gar keine Chance hat.

Bei folgenden Ausflügen gibt es noch freie Plätze:

  • 24.04.2019, Boulderhalle Neustadt (ab 12 Jahren)
  • 25.04. bis 26.04.2019, Mädchentag mit Ausflug zum Wasserski (Alternativ Schwimmbad) und Übernachtung im Jugendcafé (ab 12 Jahren)
  • 30.04.2019, Ausflug in den Europapark (ab 12 Jahren)
  • 03.05.2019, Ausflug in den Kletterpark Kandel nur für Jungs (ab 12 Jahren)

Genauere Informationen zu Teilnahmebeitrag, Uhrzeiten und Anmeldung: Jugendcafé, 06321/189170 oder per Mail an jugendcafé@neustadt.eu .

Alle Infos auch auf der Homepage www.nw4you.de, der Facebook- oder Instagram-Seite des Jugendcafés.
Bei Interesse freuen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr, wenn die Anmeldung noch vor den Osterferien oder direkt nach den Osterfeiertagen erfolgt.
 

Jugendtreff West:
Osterferien und Langeweile? Nicht im Jugendtreff West!
Im Ferienprogramm des Treffs, das sich zunächst an das Stammpublikum der Einrichtung wendet, sind bei folgenden Aktionen noch Plätze frei:

Am Mittwoch, 24.04., steht Osterbacken auf dem Programm. Passend zu Ostern werden leckere Osternaschereien gebacken und dafür auch Osterkörbchen für das Gebäck gebastelt.

Zwei Tage später, am Freitag, 26.04., gibt es dann nur für Mädchen ab 8 Jahren eine Do-It-Yourself-Aktion, bei der Kosmetikartikel wie Duschjelly, Lippenbalsam oder Peeling selbst hergestellt werden.

In der zweiten Ferienwoche, am Donnerstag, 02.05., heißt es dann bei der Aktion Do-It-Yourself-Elektro (für alle ab 10 Jahren): Wir bauen eine Taschenlampe aus einer Tic Tac Dose.

Bei allen Aktionen wird für ein Mittagessen gesorgt. Bei Interesse freut sich das Team des Jugendtreff West über eure Anmeldung.

Genauere Infos zu Teilnahmebeitrag, Uhrzeiten oder Anmeldung erfolgen telefonisch oder per Mail im Jugendtreff West: 06321/484665 oder jugendarbeit@neustadt.eu

Mittwoch, 17. April 2019

Randalierende Frau in Neustadter Innenstadt - Geschädigte gesucht

Am Nachmittag des 16.04.2019, gegen 16.30 Uhr, randalierte eine offenbar unter einem psychotischen Schub stehende Frau in der Neustadter Innenstadt. Die Frau soll nach Zeugenangaben wahllos Passanten vor allem verbal aber zum Teil auch körperlich angegangen sein. Bislang meldeten sich zwei Geschädigte bei hiesiger Dienststelle. Die Frau konnte nach Zeugenhinweisen durch eingesetzte Polizeikräfte in der Maximilianstraße gestellt und nach Einsatz von einfacher körperlicher Gewalt in Gewahrsam genommen werden. Sie wurde in eine Fachklinik überstellt. Weitere Geschädigte werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 oder per E-Mail an pineustadt@polizei.rlp.de zu melden.

Mittwoch, 20. Februar 2019

Scherzkeks löst Alarm an Volkshochschule aus - Polizei sucht Zeugen!

Am gestrigen Abend gegen 20.54 Uhr wurde bei der Feuerwehr ein Brandmeldealarm in der Volkshochschule ausgelöst. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand hat ein "Witzbold" einen Pulverfeuerlöscher entleert. Dabei wurde der Löschschlauch so fixiert, dass sich das feine Pulver im ganzen Gebäudekomplex verteilt hat und in den Folgetagen wegen der umfangreichen Reinigungsarbeiten wenigstens teilweise mit Gebäudesperrungen gerechnet werden muss.

Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Eine männliche Person hat den Tatort augenscheinlich fluchtartig verlassen. Die Polizei ermittelt wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen und gemeinschädlicher Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro.

Donnerstag, 17. Januar 2019

Schwerer Verkehrsunfall in Neustadt AVG Kreisel Richtung A 65

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es heute gegen 12.20 Uhr auf dem Autobahnzubringer zur Anschlussstelle Neustadt-Nord zwischen den beiden Kreisverkehren. Ein 29-jähriger Neustadter fuhr mit seinem Ford Ka vom sogenannten "AVG-Kreisel" kommend in Richtung BAB65. Ihm kam ein VW entgegen, der von einer 49-Jährigen geführt wurde. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen, der auch auf Aussagen unbeteiligter Zeuge basiert, wollte der 29-Jährige mindestens ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen, missachtete hierbei jedoch den aus mehreren Autos bestehenden Gegenverkehr. Mit dem VW, der die Spitze der entgegenkommenden Fahrzeugschlange bildete, stieß der Ford frontal zusammen. Der Unfallverursacher wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit Spezialgerät befreit werden. Hierzu musste das Dach des Ford komplett abgenommen werden.

Verkehrsunfall1Mittel.jpg

Beide Unfallbeteiligten verletzten sich schwerer und wurden in ein Krankenhaus verbracht. An beiden PKW entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Die B38 war zwischen den Kreiseln für circa zwei Stunden voll gesperrt. Insgesamt waren drei Notärzte, sowie ein Rettungshubschrauber, drei Rettungsfahrzeuge, vier Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und zwei Funkstreifenwagen, jeweils samt Besatzung, im Einsatz.  

Die Polizei erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06321 854-0.

Montag, 14. Januar 2019

Häusliche Gewalt - Frau mit Messer bedroht

Zwischen einem Ehepaar aus Neustadt, beide Ende 30, kam es am Freitagabend in der gemeinsamen Wohnung zum Streit. Ursache waren Umstände, die für Beziehungsstreitigkeiten als durchaus üblich bezeichnet werden dürfen. Im Verlauf der Auseinandersetzung hielt der deutlich alkoholisierte Gatte seiner Frau ein Messer an den Hals und forderte Geld. Diese verpasste ihm aber einen sauberen Tritt vors Knie und flüchtete aus der Wohnung. Da der Mann nun der herbeigerufenen Polizei eröffnete, keinen Lebenssinn mehr sah, endete der Abend für ihn in der Psychiatrie. Ein Strafverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung wurde dennoch eingeleitet.

Mittwoch, 9. Januar 2019

Weihnachtsbaumsammlung in Neustadt

Zu Beginn jeden Jahres, Weihnachten ist kaum vorbei, stellt sich für viele wieder die Frage: Was mache ich mit dem ausgedienten Weihnachtsbaum?

Für alle Neustadter Bürgerinnen und Bürger, die den Baum nicht selbst kompostieren können oder wollen, bietet der ESN wieder eine Weihnachtsbaumsammlung an. Hierzu sind zentrale, durch Hinweisschilder gekennzeichnete Sammelstellen eingerichtet. Bis spätestens 9 Uhr am Samstag, 12. Januar 2019, müssen die Bäume zur Abholung bereitgelegt werden. Dann beginnt die Einsammlung.

In vier Ortsteilen werden die Bäume an diesem Samstag auch an der Haustür abgeholt: In den Ortsbezirken Geinsheim, Duttweiler und Mußbach von der Jugendfeuerwehr und im Ortsbezirk Lachen-Speyerdorf von der Aktion Christbaum der Landeskirchlichen Gemeinschaft.

Die Weihnachtsbaumsammlung bietet den Neustadter Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ihre Weihnachtsbäume einer Verwertung zuzuführen: Das eingesammelte Material wird zur Firma Zeller nach Mutterstadt gebracht und dort mit anderen Grünabfällen kompostiert. Der fertige Kompost kann zur Bodenverbesserung eingesetzt werden.

Weihnachtsbäume sowie Garten- und Grünabfälle können auch direkt zur Grünabfallsammelstelle beim Wertstoffhof, Nachtweide 7 b, gebracht werden. Zweige und Äste eignen sich zudem für die Biotonne.

Bei der Weihnachtsbaumsammlung sind folgende Hinweise zu beachten:
• Entfernen Sie den Christbaumschmuck, wie z. B. Kugeln, Lametta vollständig!
• Verpacken Sie keine Bäume oder Zweige in Kunststofftüten!
• Lagern Sie keine Abfälle bei den Sammelstellen ab. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird mit Bußgeldern bis zu 500 Euro geahndet!

Dienstag, 6. November 2018

Vergewaltigung einer jungen Frau

In einer gemeinsamen Presseerklärung teilte die Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und das Polizeipräsidium Rheinpfalz mit , dass eine junge Neustadterin bei der Polizei in Neustadt gestern, 05.11.2018, gegen 23 Uhr, eine Vergewaltigung durch ihren Ex-Freund und einen weiteren Mann anzeigte. Nach ihren Schilderungen sollen die Männer in Neustadt um 21 Uhr gegen den Willen der Frau den Geschlechtsverkehr mit ihr vollzogen haben. Bei dem Ex-Freund handelt es sich um einen 18-jährigen Asylbewerber, der in Neustadt wohnt. Der zweite Mann ist noch nicht identifiziert. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Neustadt haben die Ermittlungen aufgenommen.

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Rettungsdienst im Einsatz behindert - Wegfahrt durch Kette erschwert

Einem 52-jährigen Geschäftsmann aus der VG Lambrecht mißfiel gestern morgen das Verhalten eines Rettungsteams, das sich im Einsatz befand und ihr Rettungsfahrzeug vor seinem Geschäft in der Gutenbergstraße in Neustadt abstellte. Da es sich um den Parkplatz für seine Kundschaft handelte, umspannte er den Parkplatz samt Einsatzfahrzeug kurzerhand mit einer Kette, so dass ein ungehinderter Abtransport im Ernstfall nicht möglich gewesen wäre. Der Geschäftsinhaber sieht sich jetzt mit einer Strafanzeige wegen Nötigung konfrontiert.