Dudenhofen

Dienstag, 14. März 2017

Besorgter Lebensgefährte

Ein 62-jähriger Fernfahrer meldete sich telefonisch und sorgte sich um seine Lebensgefährtin, weil er diese das erste Mal seit 19 Jahren (!) beim abendlichen Anruf nicht erreichen konnte. Die Streife fuhr an die Wohnung und konnte die Frau wohlbehalten aus ihrem Tiefschlaf wecken und den besorgten Fernfahrer beruhigen.

Donnerstag, 24. November 2016

"Free Willy" auf vier Hufen

Durch mehrere Anrufer wurde ein freilaufendes Pferd im Bereich L537 (Harthauser Straße) in Richtung Dudenhofen gemeldet. Auf einem Feld konnte durch die eingesetzte Streife ein Pferd und eine Menschentraube festgestellt werden. Bei dem braunen, sportlich knackigen Gaul handelte es sich um den zuvor gemeldeten "Free Willy". Er hatte zuvor die Reiterin abgeworfen und ist dem Ruf der Freiheit gefolgt und galoppierte davon. Das Pferd war unverletzt und wohl auf. Sein Besitzer war ebenfalls vor Ort und kümmerte sich um den Transport in den sicheren Stall.

Donnerstag, 28. Juli 2016

Betrug einer überaus Leichtgläubigen

Eine 66-jährige russisch stämmige Frau wurde vor dem Mix-Markt in der Sophie-de-la-Roche-Straße auf Russisch von einer weiblichen Person angesprochen, dass sie verhext worden sei und sie ihr helfen könne.
Hierzu bräuchte sie ein Ei, welches die Geschädigte kaufte. Die Unbekannte zerquetschte das Ei und brachte einen grünen Frosch hervor, der für Unglück stehen würde. Um sie hiervor zu bewahren, sei es erforderlich, dass die Geschädigte ihr gesamtes Vermögen abheben und ihr zur Reinigung überlassen soll.
Durch eine weitere weibliche hinzugekommene Person wurde die Geschädigte immer wieder abgelenkt. Diese Person sei angeblich auch eine Kundin und habe 45.000EUR Bargeld bei sich, das ebenfalls gereinigt werden müsse.
Daraufhin hob die Geschädigte 9.800EUR von diversen Konten ab und übergab diese auf dem Parkplatz der Berufsschule. Diese gab ihr kurz darauf ein in ein Küchenhandtuch eingewickeltes Paket, indem sich angeblich ihr Geld befinden würde. Dieses solle sie bis zum 20.07 unter ihre Matratze legen und am 20.07. um 11:30 Uhr wieder zu diesem Treffpunkt kommen. Am Treffpunkt erschien niemand, bei Öffnen des Pakets stellte die Geschädigte fest, dass sich lediglich Zeitungspapier darin befand.
Täterbeschreibung Haupttäterin: weiblich, ca. 40 Jahre, ca. 165 cm, kräftig gebaut, dunkelblonde Haare zum Zopf gebunden, Brille mit länglichem Gestell, trug blauen Jeansrock und blaue Bluse, sprach fließend Russisch 2. Person: weiblich, ca. 150cm, ca. 50 Jahre, rot-braune Haare zum Zopf oder Dutt gebunden, trug gesamte Zeit eine Sonnenbrille, T-Shirt mit gelben und roten Blumen, weite Hose bis übers Knie.

Dienstag, 10. Mai 2016

Hundehalter schlägt zu

Erst jetzt wurde eine Körperverletzung zum Nachteil eines 15- jährigen Jungen angezeigt. Dieser war, zusammen mit zwei Mädchen, im Dudenhofener Wald in der Nähe des Hundesportvereins unterwegs, als seine Hund von freilaufenden Hunden angegriffen wurden. Nachdem er diese Hunde vertrieben hatte, bat er den Hundehalter seine vier Hunde an die Leine zu nehmen. Der Mann ging auf den Jungen zu und versetzte ihm mit beiden Fäusten einen Schlag gegen die Brust, sodass der Geschädigte keine Luft mehr bekam. Bei den freilaufenden Hunden handelt es sich vermutlich um zwei goldene Labrador und zwei schwarz braun weiße Australien Shephard. Der Hundehalter sei 45 bis 50 Jahre alt, ca. 185 cm groß, habe dunkel grau melierte Haare und einen Bart.
Zeugen, die Angaben zu dem Hundehalter machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Speyer in Verbindung zu setzen.