Birkweiler

Freitag, 11. August 2017

LKW mit Anhänger umgekippt

Am 10.08.2017, gegen 16:53 Uhr, befuhr ein 29-jähriger weißrussischer LKW-Fahrer die B10 in Fahrtrichtung Pirmasens. Kurz vor der Abfahrt Birkweiler kam der LKW-Fahrer aus Unachtsamkeit in den Grünstreifen. Da der Grünstreifen durch den Dauerregen aufgeweicht war, verlor er die Kontrolle über das Gespann.

Der Anhänger kippte zur Seite in Richtung Böschung, der LKW ragte noch in die Fahrbahn hinein. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden von circa 80.000 Euro. Der LKW hatte 96 Paletten mit Möbeln in Form von Regalen geladen. Zwecks Bergung des LKW musste die B10 in Fahrtrichtung Landau vollgesperrt, in Richtung Pirmasens musste ein Fahrstreifen gesperrt werden. Hierdurch kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Bergung des LKW dauert an. Nach vorsichtigen Schätzungen könnte diese um 24:00 Uhr beendet sein. Bei der Auslesung des Fahrtenschreibers konnte festgestellt werden, dass der LKW-Fahrer zum Unfallzeitpunkt die zulässige Höchstgeschwindigkeit missachtete. Der LKW-Fahrer muss sich nun in einem Bußgeldverfahren verantworten, es wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro einbehalten.

Montag, 27. Februar 2017

VW Polo überschlägt sich nach Nötigung auf der B 10 - Zeugen gesucht

Am Sonntagabend fuhr ein 50 jähriger Mann aus Bruchsal mit seinem VW Polo von Annweiler in Richtung Landau. Der Fahrer eines schwarzen größeren Autos fuhr sehr dicht auf und nötigte ihn auf den rechten Fahrstreifen der zweispurigen Fahrbahn auszuweichen. Der unbekannte Autofahrer überholte, scherte wieder ein und bremste den Polofahrer herunter. Der Polofahrer versuchte seinerseits einen Überholvorgang.

Bevor er zum Ende der Überholstrecke ca. 400 Meter vor der Einmündung Birkweiler seinen Überholvorgang abschließen konnte, beschleunigte der Unbekannte sein Fahrzeug und ließ den Polofahrer nicht einscheren. Der Polofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte über die Fahrbahn, überschlug sich mehrfach und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Gegenverkehr wurde dabei nicht gefährdet. Glücklicherweise verletzte sich der Polfahrer nicht. An seinem Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizei sucht Unfallzeugen, die sich unter der Telefonnummer 06346 - 96460 melden können.