Billigheim-Ingenheim

Freitag, 5. Mai 2017

Fischdieb gesucht

Fischdieb gesucht

05.05.2017 – 10:14

Billigheim-Ingenheim (ots) - 04. Mai 2017 Die Eigentümerin eines Gartenteiches meldete den Verlust von 15 Goldfischen. Sie konnte sich den Schwund nicht erklären. Möglicherweise kommt hierfür ein Fischreiher als Täter in Frage, der sich an dem Gartenteich bediente.

 

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Landau Telefon: 06341-287-235 www.polizei.rlp.de/pd.landau

Mittwoch, 1. März 2017

Problemabfälle werden eingesammelt

Am Samstag, 25. März 2017 werden von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr auf dem WertstoffWirtschaftszentrum Süd bei Billigheim-Ingenheim Problemabfälle eingesammelt. Den Bürgern im Landkreis wird dabei wieder Gelegenheit gegeben, ihr Umweltbewusstsein unter Beweis zu stellen und Problemabfälle umweltgerecht zu entsorgen.

Eingesammelt werden Farben, Lacke, Lösungsmittel, Reinigungsmittel, Batterien, Pflanzenschutzmittel und Giftstoffe. Gebrauchtes Motoren- und Getriebeöl wird nicht angenommen. Seit dem 1. Juli 1987 müssen Verkäufer von Motoren- und Getriebeöl das Altöl von ihren Kunden kostenlos zurücknehmen.

Bei der Problemabfallsammlung werden lediglich ölverunreinigte Putzlappen u. Ä. angenommen. Auch Altmedikamente werden bei der Problemabfallsammlung nicht mehr erfasst. Altmedikamente in haushaltsüblichen Mengen können in die Restabfalltonne gegeben werden. Verpackungen aus Pappe und Beipackzettel gehören in die Papiertonne.

Leere Kunststoffdosen, Folien, Blister und Tuben gehören in den gelben Wertstoffsack. Leere Glasflaschen gehören in den Altglascontainer.

Bei der Sammlung werden die Problemabfälle von Privathaushalten kostenlos mitgenommen. Es sollten pro Haushalt nur Mengen bis 50 kg bzw. 50 l abgegeben werden. Nach vorheriger telefonischer Anmeldung bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße werden gegen Gebühr auch "Sonderabfallkleinmengen" aus Gewerbebetrieben bei den Problemabfallsammlungen mitgenommen. Gewerbebetriebe, die größere Mengen entsorgen lassen möchten, können sich unmittelbar mit der SAM GmbH (Tel.: 06131/982-980) in Verbindung setzen. Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Problemabfälle nur in geschlossenen Behältern und Verpackungen abgegeben werden können.

Vor Eintreffen des Sammelfahrzeuges sowie während und nach der Sammlung dürfen keine Problemabfälle abgestellt werden.

Die Problemabfälle sind direkt beim Sammelpersonal abzugeben.

Weitere Informationen finden Sie im SÜW-Wertstoff-Ratgeber 2017. Für Rückfragen steht Ihnen die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, Tel.:06341 940-420, zur Verfügung.

PROBLEMABFÄLLE von A bis Z

Abbeizmittel

Abflussreiniger

Alkali-/Mangan-Batterien

Antibeschlagmittel

Autobatterien

Autochrompflegemittel

Autowasch-/pflegemittel

Backofenreiniger

Batterien

Desinfektionsmittel

Dispersionsfarben (flüssig)

Entfroster

Entkalker

Entwickler

Farben (nicht ausgehärtet)

Fensterputzmittel

Fixierbäder

Fleckentferner

Fotochemikalien

Frittierfette

Frittieröl

Frostschutzmittel

Fußbodenreinigungs-/pflegemittel

Grillreiniger

Harzrückstände

Heizölreste

Herdputzmittel

Holzschutzmittel

Imprägniermittel

Klebstoffe

Knopfzellen

Lacke

Laugen

Lederpflegemittel

Lithium-Knopfzellen

Lösungsmittel

Metallputzmittel

Mottenschutzmittel

Möbelpflegemittel

Nickel-Cadmium-Batterien

Nitroverdünnungen

Pflanzenschutzmittel

Polyurethanabfälle

Primärbatterien

Quecksilber-Rundzellen

Quecksilberoxid-Knopfzellen

Raumsprays

Reinigungsmittel

Rohrreiniger

Rostschutzmittel

Rostumwandler

Rundzellen

Sanitärreiniger

Säuren

Schädlingsbekämpfungsmittel

Schimmeltötungsmittel

Schuhpflegemittel

Silberoxid-Knopfzellen

Silberputzmittel

Spraydosen (ohne "Grünen Punkt")

Tapetenkleister

Terpentin

Thermometer (Quecksilber)

Unterbodenschutz

Verdünner

Waschmittel

WC-Reiniger

Weichspüler

Zink-/Kohle-Batterien

Zink-/Luft-Knopfzellen

Montag, 12. September 2016

Winzer findet Würgeschlange

12.09.2016, 10.20 Uhr Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Polizei am Montagmorgen gerufen. Ein Winzer hatte in der Nähe des Purzelmarktgeländes eine ca. zwei Meter lange Schlange gefunden und die Polizei informiert. Da es sich um keine einheimische Schlange handelte wurde ein Mitarbeiter des Landauers Reptiliums verständigt. Dieser fing die Schlange ein.

Bei dem Tier handelte es sich um eine australische Teppichpython (siehe Bild). Der Eigentümer ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06341- 2870 entgegen.