Schwegenheim

Montag, 12. Juni 2017

Pferde auf B9 unterwegs

Am Montagmorgen gegen 6 Uhr wurden von mehreren Verkehrsteilnehmern zwei Pferde auf der B9 in Höhe Schwegenheim gemeldet. Die Bundestraße wurde daraufhin durch die Polizeiinspektionen Speyer sowie Germersheim umgehend in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Pferde hatten sich zwischenzeitlich eigenständig von der B9 zurückgezogen und wurden über einen Landwirtschaftsweg zu ihrem Pferdehof gelotst. Glücklicherweise kam bei dem Vorfall niemand zu Schaden. Ein Holzpfosten war gebrochen, so dass die Tiere hierdurch das umzäunte Gelände verlassen konnten. Die

B9 war für ca. 30 Minuten gesperrt.

Mittwoch, 9. November 2016

Todesermittlungssache

Die Identität des am vergangenen Freitag im Regenrückhaltebecken beim Tankhof Schwegenheim tot aufgefundenen Mannes steht nach wie vor nicht fest. Der Leichnam wurde am gestrigen Dienstag obduziert. Es wurden keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung festgestellt. Aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung mit Teilskelettierung konnte die Todesursache nicht mehr festgestellt werden. Der Mann dürfte ca. 184 cm groß gewesen sein. Er hatte kurze, glatte braune Haare. Eine Eingrenzung des Alters war nicht möglich. Er war bekleidet mit einer blauen Regenjacke, blauen Jogginghosen und dunkelblauen Outdoor-Schuhen der Marke Walks, Größe 42. Es konnte auch nicht mehr bestimmt werden, wann der Mann ums Leben kam. Zum Abgleich mit Vermisstenfällen wird der Zahnstatus des Mannes und sein DNA-Muster bestimmt.

Freitag, 15. Juli 2016

Schulwegkontrolle

Am Donnerstag wurde in der Zeit von 07.30 Uhr bis 08.15 Uhr der Verkehr im Bereich der Grundschule kontrolliert.
Mit einigen Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule brachten, musste die Bedeutung eines absoluten Halteverbotes noch einmal aufgearbeitet werden. Ein Autofahrer wurde verwarnt, weil das Kind nicht im Kindersitz angeschnallt war.

Dienstag, 21. Juni 2016

Radfahrer nach Unfall schwer verletzt

Ein 47 Jahre alter Mann musste am Montag gegen 07.20 Uhr mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Radfahrer fuhr in der Hauptstraße, als an einem geparkten Fahrzeug die Fahrertür geöffnet wurde und ihn zum Stürzen brachte. Ein 58 Jahre alter Mann hatte beim Aussteigen, den durch den Sturz schwer verletzten Radfahrer, übersehen.
Die Erstversorgung vor Ort übernahm der verständigte Notarzt. Lebensgefahr besteht nach jetzigen Erkenntnissen nicht.

Montag, 29. September 2014

Verkehrsunfall mit Suchaktion

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, den 28. September gegen 16:53 Uhr auf der Landstraße 538 zwischen den Ortschaften Gommersheim und Schwegenheim ereignete, suchten Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei nach dem Fahrer eines Audis. Der Mann war mit dem Audi von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen, bevor das Auto auf dem Dach liegen blieb. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich der Fahrer des Audis nicht mehr vor Ort. Es bestand die Vermutung, dass sich der Fahrer im Umfeld der Unfallstelle verletzt in einer hilflosen Lage befinden könnte. Eine Befragung des Fahrzeughalters, der nicht im Fahrzeug saß, verlief zunächst nicht zielführend. Im Einsatz waren auch die Rettungshundestaffel der Feuerwehr, Diensthundeführer der Polizei, ein Polizei-hubschrauber und rund 130 Feuerwehrleute der Verbandsgemeinden Lingenfeld und Edenkoben. Die Suche wurde gegen 21.55 Uhr abgebrochen, nachdem sich ein Tatverdacht gegen einen Mann aus dem Nordkreis Germersheim erhärtete und bekannt wurde, dass dieser offensichtlich nur leichter verletzt ist. Der Blechschaden am Audi wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle ist Öl ausgelaufen. Es muss geprüft werden, ob auch Öl ins Erdreich eingesickert ist. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an, ein Strafverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Montag, 14. Juli 2014

Schwerer Verkehrsunfall

Ein schwerverletzter Mann und Blechschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro war das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen 16: 25 Uhr auf der L537 bei Schwegenheim ereignete.
Eine 23jährige Autofahrerin fuhr von der Eimündung am Schützenhaus auf die L537 und missachtete die Vorfahrt eines 35jährigen Rollerfahrers, der von Harthausen nach Schwegenheim unterwegs war.
Der Rollerfahrer wurde schwer verletzt und musste in eine Unfallklinik gebracht werden. Lebensgefahr bestand nicht.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die L537 kurzzeitig voll gesperrt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Dienstag, 3. Juni 2014

LKW umgekippt

Am Dienstag um 8.15 Uhr befuhr ein 48-jähriger LKW-Fahrer die B9 von Ludwigshafen Richtung Karlsruhe. In der Ausfahrt Schwegenheim kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über sein Gespann. Der LKW kippte nach rechts um und kam auf einem Radweg zum Liegen. Der LKW hatte Getränkeflaschen geladen. Der entstandene Gesamtschaden steht noch nicht fest. Der LKW musste zunächst entladen werden, um ihn anschließend durch einen Kran aufstellen zu können. Die Ausfahrt musste für die Dauer der Bergungsmaßnahme mehrere Stunden gesperrt werden. Die Unfallstelle wurde durch die Straßenmeisterei abgesichert.

Mittwoch, 2. April 2014

125 Meter Gittermattenzaun entwendet

Über das vergangene Wochenende wurden 125 laufende Meter Gittermattenmattenzaun von der Umzäunung des Regenrückhaltebeckens an der B9 bei Schwegenheim entwendet. Der Schaden beträgt ca. 9000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Germersheim unter 07274/958-0 entgegen.

Mittwoch, 12. Februar 2014

Unfallflucht auf der B9

Am Dienstag um 16:15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B9 in Höhe der Abfahrt Schwegenheim. Ein Autofahrer wollte die B9 an der Anschlussstelle verlassen und fuhr auf den Verzögerungsstreifen. Dort stand ein LKW, was den Autofahrer dazu veranlasste, wieder nach links auf die Bundesstraße zurückzulenken. Dadurch musste eine 18-jährige Autofahrerin ausweichen, die sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Die junge Frau lenkte nach links und kollidierte mit einem PKW der den linken Fahrstreifen befuhr. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Der PKW der den Verkehrsunfall auslöste, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei Germersheim unter 7274/958-0 entgegen

Donnerstag, 30. Januar 2014

B9/Anschlussstelle Schwegenheim nach Verkehrsunfall gesperrt

Am Mittwochabend musste die Anschlussstelle Schwegenheim wegen einem Verkehrsunfall für eine Stunde gesperrt werden. Ein Autofahrer befuhr die B9 in Richtung Ludwigshafen und fuhr an der Ausfahrt Schwegenheim ab. Wegen überhöhter Geschwindigkeit kam er im Ausfahrtsbereich nach links von der Fahrbahn ab wo er mit zwei Warnbarken, Leipfosten und der Leitplanke kollidierte. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Blechschaden beträgt ca. 1500 Euro.