Siebeldingen

Donnerstag, 19. Juli 2018

Sperrung B 10: Nichts läuft mehr in den Ortsdurchfahrten

Im gestrigen Feierabendverkehr zwischen 17 und 18 Uhr kam es in den Ortsbereichen Siebeldingen und Godramstein aufgrund der B 10-Sperrung zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Hauptstraßen waren durch den Schwerverkehr derart überlastet, dass der Verkehrsfluss gestört war und "nichts mehr ging". Als Sofortmaßnahme wurde durch die Polizei eine Kontrollstelle an der Abfahrt Birkweiler eingerichtet und sämtliche Lkws und Sattelzüge, die verbotener Weise die B 10 befuhren, angehalten. Die Fernfahrer mussten ihre Fahrzeuge wenden und wurden wieder in Richtung Annweiler auf die offizielle Umleitungsstrecke, auf die B 48 geschickt. Dies geschah zum Unwillen der Brummifahrer, weil damit ein zeitlicher Verzug verbunden war. In knapp einer Stunde wurden so 36 Lastkraftwagen zurückgeschickt und zumindest für den Abend war die Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs in den Ortschaften wieder hergestellt.

Montag, 16. Januar 2017

Beifahrerin meldet Unfall unter Alkoholeinfluss ihres Gatten

Die 42-jährige Ehefrau und Beifahrerin des gleichaltrigen Fahrers aus Landau, verständigte die Polizei und gab an, dass ihr Gatte mit seinem Fahrzeug auf der Landesstraße 511 bei Siebeldingen einen Verkehrsunfall habe. Weiterhin gab sie den Hinweis auf Alkoholkonsum ihres Gatten. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass es zwischen den Eheleuten einen verbalen Streit gegeben hatte und der Fahrer aus Wut stark auf die Bremse trat. Aufgrund der winterglatten Straße kam das Fahrzeug durch den abrupten Bremsvorgang ins Rutschen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Grundstückszaun. Beim Fahrer konnte durch einen Atemalkoholtest ein Promillewert von 0,71 ermittelt werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.

Donnerstag, 5. Januar 2017

Bei Glatteis von der Fahrbahn abgekommen

Ein 56-jähriger Mann befuhr mit seiner Ehefrau und der erwachsenen Tochter die L 508 von Siebeldingen in Richtung Frankweiler. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug auf spiegelglatter Fahrbahn ins Schleudern und geriet in den Straßengraben, wo es nach einmaligem Überschlagen auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Der Fahrer blieb hierbei unverletzt, die beiden Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Im Fahrzeug befand sich noch ein Hund, der augenscheinlich auch nicht verletzt wurde. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Die Straße musste bis zur Bergung des Fahrzeugs für 30 Minuten gesperrt werden.

Montag, 27. Juni 2016

Groß angelegte Suche nach vermisster Person

26./27.06.2016, 17.15 - 06.30 Uhr Am Sonntagabend wurde ein 42 jähriger Mann aus Siebeldingen von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet. Er hatte sich zuletzt kurz nach 17 Uhr bei seiner Ehefrau per "WhatsApp" gemeldet, danach war jeder Kontakt unterbrochen. Da eine Selbstgefährdung des Mannes nicht auszuschließen war, wurde eine größere Suche organisiert unter Beteiligung von mehreren Ortsfeuerwehren (Siebeldingen, Ranschbach, Birkweiler, Billigheim), sechs Rettungshunden und zwei Personenspürhunden sowie dem Einsatz eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera. Die wenigen Anlaufadressen des Mannes sowie sein Wohnhaus wurden mit negativem Erfolg durchsucht. Noch während den Suchmaßnahmen kehrte der Vermisste in sein Haus kurz nach 6 Uhr zurück. Über seinen Aufenthaltsort in der Nacht machte er keine Angaben. Auf Grund seines Gesundheitszustandes wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Montag, 16. Dezember 2013

Kindinger Mühle

Um die Längsdurchgängigkeit an der Queich herzustellen, wurde bei der Kindinger Mühle in Siebeldingen eine so genannte „Raue Rampe“ errichtet, damit für Fische und andere Kleinlebewesen die Wandermöglichkeit in der Queich wieder gegeben ist.