Offenbach

Dienstag, 21. August 2018

Identität des Fahrers bekannt

Die Identität des Lkw-Fahrers, der beim gestrigen Unfall auf der L 509 bei Offenbach ums Leben kam, konnte geklärt werden. Es handelt sich um einen 65-jährigen Mann aus Germersheim. Die Unfallursache ist weiterhin unklar. Nähere Auskünfte erhofft sich die Polizei von dem Beifahrer, der zum Unfallzeitpunkt mit im Lkw saß. Er wurde bei dem Unfall augenscheinlich nur leicht verletzt, kam aber vorsorglich über Nacht zur Beobachtung ins Krankenhaus.  Der Landesbetrieb Mobilität hat am Dienstagvormittag die Brücke über die L 509 - Nordumgehung- auf ihre Standfestigkeit geprüft. Die Brücke kann weiter von landwirtschaftlichen Fahrzeugen befahren werden. Die Brückenpfeiler hielten dem Anstoß ohne größeren Schaden stand.

Mittwoch, 9. August 2017

Nachtspaziergang

08. August 2017, 22.35 Uhr Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte am Dienstagabend zwei leicht bekleidete und barfußlaufende Mädchen in einem Verkehrskreisel bei Offenbach. Er verständigte die Polizei. Die Mädchen, ein Geschwisterpaar im Alter von 6 und 8 Jahren gaben an, ihre Mutter bei der Nachtarbeit in Herxheim besuchen zu wollen. Eine Anlaufadresse wussten sie nicht.

Die Kinder wurden zurück in ihre Wohnung gebracht, wo der Vater sich überrascht zeigte. Er hatte die Mädchen zum Schlafen gelegt und war selbst zum Schlafen gegangen. Danach waren die beiden Kinder unbemerkt ausgebüxt.

Dienstag, 6. Juni 2017

Vermisste Frau in Offenbach gefunden

03. Juni 2017, 20.30 Uhr Auf dem Weg zum Dienst stellte ein 23 jähriger Polizeikommissar eine ältere Frau an der Landstraße zwischen Offenbach und Landau fest. Die 94 jährige Frau war zu Fuß unterwegs und wirkte leicht desorientiert. Der junge Polizeibeamte lud die Frau in sein Auto ein und nahm sie mit auf die Dienststelle. Dort angekommen lag bereits eine Vermisstenmeldung über eine abgängige ältere Frau aus der Seniorenresidenz in Offenbach vor.

Bei der Frau handelte es sich um die Gesuchte. Sie wurde zurück an ihr Wohnheim gebracht.

Dienstag, 9. Mai 2017

Vor Zahnarzttermin Mut angetrunken

Die Angst vorm Zahnarzt veranlasste einen 30 jährigen Mann zur Flasche zu greifen. Völlig betrunken erschien er am Montagnachmittag in einer Zahnarztpraxis in Offenbach. Der Patient schlief im Wartezimmer ein und war nicht mehr ansprechbar. Die hinzugezogene Polizei weckte den Mann. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 2,6 Promille. Die Behandlung beim Zahnarzt hatte sich damit erledigt. Der Mann wurde aus der Praxis gebracht und einem Landauer Krankenhaus zugeführt zwecks weiterer Untersuchung.

Montag, 13. Februar 2017

Suchmaßnahmen nach Fahrradfund auf Weiher nahe des Industriegebietes Interpark

Wegen eines auf einem zugefrorenen Weiher liegenden Kinderfahrrades und eines Loches in der Eisdecke wählten besorgte Bürger den Notruf. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Loch in der Eisdecke um auf der Eisfläche stehendes Wasser handelte. Dennoch wurde der See durch Taucher des DLRG abgesucht und festgestellt, dass offensichtlich niemand in den See eingebrochen war. Das beschädigte Fahrrad lag nach Angabe weiterer Zeugen bereits seit Dienstag auf dem Weiher. Eine entsprechende Vermisstenmeldung lag der Polizei nicht vor.  Insgesamt waren neben der Polizei 61 Einsatzkräfte mit 19 Fahrzeugen von  DLRG, Wasserrettung, Freiwilliger Feuerwehr und DRK vor Ort

Dienstag, 6. Dezember 2016

Entlaufene Pferde

05. Dezember 2016, 17.20 Uhr Drei Pferde brachen am Montagnachmittag aus einer Koppel im Böhlweg aus. Sie durchbrachen den stromführenden Koppelzaun. Der Vorgang wurde beobachtet und dem Pferdehalter gelang es die Tiere recht schnell wieder einzufangen bevor sie auf die Straße und in den Ort laufen konnten. Es kam zu keinem schädigenden Unfall.

Mittwoch, 9. November 2016

Öffentlichkeitsfahndung nach einem vermissten 62-jährigen Mann aus Offenbach

Am Dienstag den 08.08.2015, wurde der 62-jährige

Hans-Jürgen MATTEN, wohnhaft in 76877 Offenbach an der Queich bei Landau/Pfalz

vermisst gemeldet.

Der Vermisste hat am 07.11.2016 seine Wohnung in Offenbach an der Queich in der Zeit von 07:00 - 16:00 Uhr verlassen. Er ist vermutlich dem einem Pkw Mercedes C-Klasse, Farbe silber, Kennzeichen SÜW-M 5654, unterwegs.

Bisherige umfangreiche Fahndungsmaßnahmen und Überprüfungen haben bislang nicht zum Auffinden des Vermissten geführt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen könnte sich Herr Matten in hilfloser Lage befinden.

Herr Matten wird folgendermaßen beschrieben:

- 1,80 m groß, korpulent, ca. 110 Kilo
- Glatze, Schnurrbart
- roter Pullover mit Stehkragen
- dunkelblaue Jacke aus Wollstoff
- grauer Schal

Rückfragen zur Öffentlichkeitsfahndung sind an die einsatzführende Polizeiinspektion Landau unter der Telefon-Nr. 06341-287-0 zu richten.

Hinweise auf den Aufenthaltsort der Vermissten werden an die Polizeiinspektion Landau oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Mittwoch, 29. Juni 2016

Auf dem Spielplatz geht es rund

28.06.2016, 18 Uhr Ein zunächst harmloser Streit zwischen zwei Kindern, die sich auf dem Spielplatz in der Birkenallee gegenseitig mit Sand bewarfen, artete aus, so dass letztendlich die Polizei gerufen werden musste. In den Streit der Kinder mischten sich nämlich die beiden Mütter ein und gerieten selbst aneinander. Da es zwischen den beiden Frauen Verständigungsschwierigkeiten gab und die eine davon meinte beleidigt worden zu sein, zog der Streit immer mehr Personen an. Bei Erscheinen der Polizei waren ungefähr 25 bis 30 Personen auf der Straße. Nachdem die Polizeibeamten den Informationsfluss sämtlicher Anwesenden selektiert hatten, stellte sich der Sachverhalt als "Missverständnis" heraus. Die Versammlung wurde aufgelöst und es kehrte wieder Ruhe am Spielplatz ein.

Donnerstag, 12. Mai 2016

Mann erschießt Ehefrau und anschließend sich selbst

Ein tödliches Familiendrama hat sich in der Pommernstraße in Offenbach/Queich ereignet. Eine 50-jährige Frau suchte zusammen mit einer Freundin gestern Mittag ihren 53-jährigen Ehemann, von dem sie getrennt lebte, im ehemals gemeinsamen Anwesen in Offenbach auf.
Nach derzeitigen Erkenntnissen holte der 53-Jährige im Verlauf eines Gesprächs eine Pistole aus dem Schrank und schoss auf seine Ehefrau.
Danach zielte er auf deren 46-jährige Freundin und drückte erneut ab.
Nachdem sich kein Schuss löste, repetierte er den Verschluss der Schusswaffe. Hierbei gelang es der Frau, aus dem Anwesen zu flüchten.
Kurz danach nahm sich der 53-Jährige nach derzeitigem Ermittlungsstand im Wohnanwesen mit der Schusswaffe das Leben. Die beiden gemeinsamen Kinder waren während der Tat nicht im Anwesen.
Die Mordkommission des Polizeipräsidiums Rheinpfalz sowie die Staatsanwaltschaft Landau haben die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Auskünfte können insbesondere im Hinblick auf die besonders schutzwürdigen privaten Interessen der Hinterbliebenen nicht erteilt werden.

Donnerstag, 21. November 2013

Konzertabsage "Goldschlager - Die Hits des Jahres"

Aus organisatorischen Gründen muss das Konzert „Goldschlager - Die Hits des Jahres“ am 20. Januar 2014 in der Stadthalle Offenbach abgesagt werden. Bereits erworbene Tickets werden dort zurückerstattet, wo sie gekauft wurden.