Hettenleidelheim

Mittwoch, 3. Mai 2017

Brand Therapiezentrum - Folgemeldung

Nach einer gestern durch Angehörige der Fachkommissariate der Kriminalinspektion Neustadt durchgeführten kriminaltechnischen Untersuchung des Brandortes, wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Frankenthal auf die Hinzuziehung eines Brandsachverständigen verzichtet. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage werden Ermittlungen wegen Brandstiftung geführt.

Dienstag, 2. Mai 2017

Brand Therapiezentrum Hettenleidelheim - Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden

Am 01.05.2017, kurz vor 24.00 Uhr, wurde durch Zeugen der Brand eines Therapie- und Reha Zentrums in der Hauptstraße gemeldet. Trotz des Einsatzes von 50 Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Hettenleidelheim konnte nicht verhindert werden, dass das Gebäude komplett ausbrannte. Vermutlich hob sich durch eine Verpuffung das Gebäudedach. Der Sachschaden wird auf mindestens 500.000.- Euro geschätzt, verletzt wurde niemand. Nach ersten Angaben der Kriminalpolizei Neustadt kann derzeit eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden, es wird zur weiteren Untersuchung des Brandortes ein Gutachter hinzugezogen. Über das Ergebnis der Untersuchung wird nachberichtet.

Dienstag, 2. August 2016

"Zündler" in Hettenleidelheim unterwegs

In der Nacht zum 02.08.2016 wurde gegen 01:40 Uhr zunächst mitgeteilt, dass eine Dixi-Toilette in der Hauptstraße brennen würde. Auf der Anfahrt der Polizeistreife bemerkten diese zusätzlich auch ein Feuer an einem Fenster eines leer stehenden Supermarktes in der Bahnhofstraße. Die Beamten versuchten den Brand mithilfe eines Feuerlöschers zu löschen. Letztlich musste jedoch die Feuerwehr Hettenleidelheim-Wattenheim für Abhilfe sorgen. Die Feuerwehrleute hatten auch schon das Feuer am Dixi-Klo unter Kontrolle gebracht. Es stellte sich heraus, dass jemand Klopapier anzündete und jeweils an der Toilette und am gekippten Fenster für den Brand verantwortlich war. Ein weiteres Feuer an einer Parkbank, ebenfalls in der Bahnhofstraße, wurde von einem Anwohner kurzerhand mit einem Eimer Wasser gelöscht. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: 06359 93120.