Artikel

Schöne Aussichten

Die Menschen haben sich auf einen Erklärungsansatz geeinigt, der so gut wie alle Phänomene dieser Welt in alltäglicher bis hin zur wissenschaftlichen Hinsicht erklären kann. Es herrscht aufgrund seines für uns erkennbaren und durchaus logischen Erfolgs Konsens darüber, dass wir auf das Modell Ursache und Wirkung zurückgreifen. Dieser Ansatz beschreibt die täglichen Abläufe, die wir sehen und erleben können, ebenso gut wie die hochkomplexen Details in Physik und Chemie bis hin zur Philosophie.

Weiterlesen

Landauer Perspektiven

Die Städte sehen sich jedes Jahr aufs Neue mit Planungen und Weichenstellungen konfrontiert. Die allgemeinen Zukunftsprognosen in Bezug auf Verkehr, Demografie und Energie sind uneinheitlich. Und trotzdem gilt es für Städte und Gemeinden, für die kommenden Jahre gerüstet zu sein, ohne sich zu sehr auf ein mögliches, aber letztlich nicht sicheres Szenario festzulegen. Das ist ein Balanceakt.

Weiterlesen

Deutsches Eherecht - Erstaunlich flexibel

Nach Angaben des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz sind in Deutschland etwa 36 Millionen Frauen und Männer verheiratet. Jedes Jahr werden 400.000 Ehen neu geschlossen.

Weiterlesen

Neues Recht für internationale Ehen

Ab dem 29. Januar 2019 gelten für neu geschlossene Ehen und eingetragene Lebenspartnerschaften mit internationalem Bezug die so genannte EU-Güterrechtsverordnungen. Diese Verordnungen regeln, welche Rechtsordnung für das eheliche Güterrecht gilt.

Anwendungsbereich: Ehen mit Auslandsbezug

Weiterlesen

Bewusstes Einkaufen

Lebensmittelskandale, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Bio aber auch Plattformen wie Facebook und Instagram haben das Kauf- und Essverhalten der Deutschen verändert - und werden es weiter ändern. Zwar geben Deutsche im europäischen Vergleich weiterhin eher wenig für Lebensmittel aus und kaufen Essen und Trinken im Jahr 2018 laut einer wissenschaftlichen Erhebung im Auftrag von ritterwerk mehrheitlich im Discounter.

Weiterlesen

Wegwerfgesellschaft in Nöten

Plastik vermüllt unsere Umwelt. Und nicht nur das, denn Plastikrückstände wurden bereits im menschlichen Körper nachgewiesen. Meerestiere verenden an unserem Plastikmüll. Müll zu reduzieren, ist zu einem Anliegen vieler Menschen geworden. Weniger Verpackung der Gebrauchsgüter ist einer der zahlreichen Wege zur Müllvermeidung. Die Industrie und der Handel beginnen dahingehend umzudenken, der Verbraucher ebenso und äußert Wünsche. Noch ist es nicht komplett möglich, dem Plastikverpackungswahn Einhalt zu gebieten.

Weiterlesen