Veranstaltungen

10.11.2017 - 07.12.2017

Forlanis Eisvergnügen (Schlittschuhbahn) in Neustadt vom 10. November bis 7. Januar

FORLANI´s Eisvergnügen auf dem Saalbauvorplatz in Neustadt ist vom 10. November 2017 bis 7. Januar 2018 geöffnet, täglich von 11 bis 22 Uhr; Öffnungszeiten an den Feiertagen: 25.12. ab 12 Uhr, 26.12. ab 11 Uhr, 31.12. ab 11 Uhr und bis ca. 19 Uhr, 1.1.18 ab 14 Uhr. Geschlossen ist die 450 Quadratmeter große Eisbahn lediglich am Volkstrauertag (19.11.), am Totensonntag (26.11.) sowie Heiligabend (24.12.). Webseite: www.eisbahn-forlani.de.

07.12.2017

MAX UND MORITZ

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 8:30 Uhr, 11 Uhr und 15 Uhr (ab 5 Jahren) im Saalbau Neustadt an der Weinstraße

Die Kulturabteilung der Stadt Neustadt zeigt im Saalbau Neustadt mit der Kleinen Oper Bad Homburg am 07. Dezember 2017 um 15 Uhr das als Musical eingerichtete, berühmte Bilderbuch Max und Moritz von Wilhelm Busch.

Zum Inhalt

07.12.2017

Die Dornerei spielt Melwins Stern

Melwin ist ein kleiner Engel. Kein besonders bedeutender Engel, eher ein kleines Licht im großen Himmel. Schrecklich gerne hätte Melwin einen eigenen Stern, um den er sich kümmern kann. Und tatsächlich, eines Tages, ein paar Jahrhunderte vor Weihnachten geht sein Wunsch in Erfüllung. Melwins Stern. Eines Tages sollte der noch eine große Rolle spielen! Neben Melwin sorgen eine patente Wolkenwäscherin, ein erfolgloser Erfinderengel und lustige Wolkenschafe für ein himmlisches Theatervergnügen im Puppentheater.
Eintritt für Kinder: 3,50 €, für Erwachsene: 6,00 €

07.12.2017

Eine Weihnachtsgeschichte - Theater in Kusel

Eine Weihnachtsgeschichte

Donnerstag, 07.12.2017, 16:30 Uhr
(für Kindergärten und Schulen um 9:30 Uhr) 

Für Kinder ab 6 Jahren

Ein Weihnachtsstück für die ganze Familie nach der Romanvorlage von Charles Dickens

08.12.2017

Nacht der 1.000 Lichter verkaufsoffen bis 24.00 Uhr

Jetzt ist sie da, die schöne Adventszeit. Der Werbekreis Dahn e.V. lädt wieder ein zur Nacht der 1000 Lichter. An Abend des 8. Dezmebers haben in Dahn die Geschäfte bis 24 Uhr geöffnet.
Sehr einladend präsentieren sich die Geschäfte in weihnachtlicher Atmosphäre, geschmückt mit 1000 Lichtern. In der Pirmasenser Straße, in der Markt- und Schulstraße, in der Weißenburgerstraße, in der Tannstraße und an der Katholischen Kirche freut man sich auf den Besuch der Kunden.

08.12.2017

Turmleuchten im Advent

 eine kurze Auszeit im Vorweihnachtsstress. In der heimeligen Atmosphäre des St. Georgsturms wird am 8. Dezember 2017 um 18 Uhr gemeinsam meditiert und gesungen.

Eintritt frei.

Weitere Infos: Prot. Kirchengemeinde Kandel, Tel. 07275/1297, E-Mail: prot.kirche.kandel@evkirchepfalz.de, www.prot-kirche-kandel.de

08.12.2017

Rodalber Nachtwächterführung

Des Nachtwächters Eheweib und zwei nicht ganz so feine Damen sind mit ihren Gästen auf der Suche nach dem verschollenen Rodalber Nachtwächter. Der Weg führt sie entlang der wichtigsten Rodalber Sehenswürdigkeiten.
Eine unterhaltsame Nachtwächterführung durch das nächtliche Rodalben vergangener Zeiten nimmt ihren Lauf. Dabei hört man nicht nur amüsante, sondern auch spannende und sogar gruselige Geschichten. Ein Abend ohne Langeweile mit Schauspieleinlagen und jeder Menge Spaß!

08.12.2017

Hohenstaufensaal: Chawwerusch Grimm und Gretel

. . . oder die Suche nach dem Schatz. Freilichtproduktion

„Haltet die Familie zusammen!
Bewahrt das Vergangene
und sucht den Schatz.“
(Mutter Dorothea Grimm in „Grimm und Gretel“)

In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, lebten zwei Brüder mit Namen Grimm, die hatten sich herzlich lieb. Der Ältere hieß Jacob und der Jüngere Wilhelm und sie schworen, sich ihr Leben lang nie zu trennen.

08.12.2017

Nachtwächterführung in der Altstadt von Neustadt

Der Nachtwächter, mit schwarzem Hut und wollenem Umhang macht sich zwischen März und Dezember ein bis drei Mal monatlich auf den Weg, bläst in sein Horn und schreitet mit wehender Pelerine durch die Fachwerkgassen, weithin vernehmlich rufend: »Hört Ihr Leut' und lasst euch sagen, was in Neustadt sich zugetragen«.

08.12.2017

2. Neustadter Glühwein-Testival

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, kombiniert dieses Jahr Christian Marcel Damm regionale Erzeugnisse sowie Gewürze von „Der magische Garten“ und ausgewählte Pfälzer Glühweine in einem spannenden dreigängigen Menü mit hausgemachtem Pastrami, Wildgulasch, Käse und einer verboten guten Honig-Kürbis-Vanillecreme. Die Glühweine werden blind verkostet, moderiert Sommelière Susanne Lang und anschließend bewertet.

Preis: 49,- p.P.

Im Preis inbegriffen:
Proben von mindestens 6 Glühweinen mit edlem 3-Gang-Menü, Brot.