Sternschnuppennächte und Gregor

Sternschnuppennächte

Eine berühmte schottische Schauspielerin verbindet die Liebe zu einem Kollegen. Er ist die Liebe ihres Lebens. Er heiratet. Jedoch nicht sie. Beide kommen nicht voneinander los. Und das wird ihnen zum Verhängnis.

Das Haus der Schauspielerin fällt einem Brand zum Opfer. Der Geliebte stirbt, sie wird schwer verletzt. Eine Gedächtnislücke schützt sie vor der grauenvollen Erinnerung. Jedoch verhindert das gestörte Erinnerungsvermögen die Rückkehr in ein halbwegs normales Leben. Erst nach Jahren kann sie sich  vor den Vorwürfen wehren, die sie zur Mörderin stempelten. Eine 
langsame, schmerzvolle Reise durch die Gegenwart und die Vergangenheit.

Ein langsames Buch, das zwischen der unwirklichen Welt der Schauspielerin, der Erinnerung und dem Verdrängen schwankt. Es gleitet immer haarscharf am Klischee vorbei und ist in seiner Eindringlichkeit bedeutsam. Lange schwingt es nach, auch wenn man nicht wirklich in dem Buch von Eileen Ramsay große Literatur erwarten kann. Schön an Winterabenden. Doch das Feuer im Kamin kann sich störend auf die gemütliche Atmosphäre auswirken.

Sternschnuppennächte
Eileen Ramsay
Bastei Lübbe Taschenbücher
ISBN 978-3-404-26699-9


Gregor

Kinderbücher gibt es wie Sand am Meer. Fantastische Abenteuergeschichten erhielten mit Harry Potter einen Standard, mit dem sich nahezu alle vergleichen lassen müssen. Gregor von der amerikanischen Autorin Suzanne Collins steht in anspruchsvoller Reihe, die den Vergleich nicht zu scheuen braucht.

Gregor lebt in New York. Er ist zwölf Jahre alt. Sein Vater verschwand plötzlich und seine Mutter muss ihn, seine beiden jüngeren Schwestern und die etwas wirre, wenn auch reizende Großmutter durch das teuere Leben der Großstadt bringen.

Während die Mutter arbeitet, passt Gregor auf die zweijährige Schwester Boots auf. Eines Tages verschwindet Boots durch einen Schacht in der Waschküche des Mehrfamilienhauses. Gregor folgt... und das Abenteuer beginnt. Gregor gleitet in das Unterland. Jenem Land unterhalb von New York, das von menschenähnlichen Wesen, den Unterländern, besiedelt ist. Sie teilen sich den Lebensraum mit riesigen sprechenden Fledermäusen, Kakerlaken, die die Größe von Hunden haben, und ihren Feinden, den Ratten. Auch diese sprechen die Menschensprache und sind von erschreckender Größe. Im Kampf um die Herrschaft des Unterlandes spielt Gregor die entscheidende Rolle – wie die Prophezeiung vorhersagte. Nach einer Reihe spannender Abenteuer, die sich durch Gregors charakterliche Stärken zum Guten wenden, kann der Junge seinen Vater aus den Klauen der Ratten befreien... 
Mittlerweile sind drei Bände der Gregor Reihe erschienen, die jeweils mit einer unfreiwilligen Reise ins Unterland beginnen und eine Prophezeiung den Weg durchs Unterland-Abenteuer weist. Fantasievoll sind die Wesen und ihre Eigenheiten. Die spannenden Geschichten fesseln, sodass die Bücher auch in einem Rutsch gelesen werden. Es geht um Treue, Loyalität, Integrität, Freundschaft und Feindschaft. Die starken Motive jedes Buches.

Gregor
Die Reihe Gregor von Suzanne Collins ist im Verlag Friedrich Oetinger GmbH erschienen 

Gregor und die graue Prophezeiung
ISBN 3-7891-3210-1 

Gregor und der Schlüssel zur Macht
ISBN 978-3-7891-3211-7 

Gregor und der Spiegel der Wahrheit
ISBN 978-3-7891-3212-4

Magazin