Planung

Wer den Schritt in die eigene Immobilie noch vor sich hat, sieht sich einer nahezu nicht zu überblickenden Zahl von Fragen gegenüber gestellt, die alle beantwortet werden wollen. Entscheidungen müssen getroffen werden, die in der Regel weitreichende Folgen haben. Deshalb sind Schnellschüsse beim Kauf, bei der Vergabe von Aufträgen und bei dem Abnicken von Plänen wenig ratsam. Der Traum vom eigenen Haus ist auch immer der Traum vom perfekten Lebensraum. Perfektion weicht jedoch schnell dem Kompromiss. Die wenigsten von uns sind finanziell in der Lage, alle Träume tatsächlich realisieren zu können. Aus Gründen der Finanzierbarkeit ist die Wohnlage zwar gut, aber eben nicht traumhaft, der Abstand zum Nachbarn geringer, als es dem Bedürfnis nach Raum entspräche und zwei Bäder, was dem Stress am Morgen die Schärfe genommen hätte, zugunsten größerer Kinderzimmer auf lediglich ein Bad geschrumpft. Alles kann man einfach nicht haben. Und doch gibt es mit jeder Geldbörse Lösungen, die dem Wunsch nach dem individuellen familiären Fingerabdruck doch sehr nahe käme. Die Kunst besteht darin, die wirklich wichtigen Wünsche zu definieren und diese konsequent anzugehen. Neue, andere Ideen werden in die bewährte Matrix integriert. Es hilft nicht, bestehende Konzepte anderer Bauherren oder Beispiele aus Katalogen zu übernehmen. Sie können Denkanstöße und Ideenlieferant sein, aber niemals das Rezept für die eigenen Raumplanungen. Wer als Bauherr viele selbst ernannte Experten um Rat fragt, bekommt noch mehr Meinungen und Ratschläge. Das führt häufig zu totaler Verunsicherung und dem Verlust der eigenen, ursprünglich angestrebten Lösung. Besser ist es, sich einen kleinen Kreis von Fachleuten, denen man vertraut, aufzubauen und mit diesen konsequent zu arbeiten. Mit diesem Kreis ist es auch einfacher, dem Haus ein Gesamtkonzept zu geben und jenes auch zu wahren. Dann ist die Gefahr gering, dass jede Wand eine andere Struktur und Farbe aufweist, jeder Bodenbelag zu einer anderen Stilrichtung führt und die Einrichtung eher einem Sammelsurium als einer Richtung gleicht.

Magazin