Eltern fordern IGS in Neustadt

Nachdem das rheinland-pfälzische Ministerium den Wunsch der Eltern, der Schulen und des Stadtrates nach einer integrierten Gesamtschule (IGS) in Neustadt an der Weinstraße abgelehnt hatte, zeigen sich die Eltern von Grundschülern zunehmend ratlos. Bekommen die Kinder eine Gymnasialempfehlung, dann ist in Neustadt die Schulwahl groß. Wenn jedoch eine Realschul- oder Hauptschulempfehlung von den Grundschulen ausgesprochen wird, sind die Wahlmöglichkeiten ungleich geringer.

Schon 2009 ergab eine Umfrage unter den Eltern von Kindern der dritten Klassen, dass 169 Eltern (von 349) ihr Kind an einer IGS anmelden würden. An diesem Votum für eine IGS hat sich nach Ansicht der Elternvertreter seither nichts geändert. Die IGS-Standorte im Umland nehmen allerdings keine Neustadter Kinder an, weil sich dort generell erheblich mehr Schüler anmelden wollen, als Plätze vorhanden sind. Die Schulelternvertretungen der Neustadter Grundschulen haben daher in einem Treffen Anfang des Jahres beschlossen, alle am Genehmigungsverfahren Beteiligten darauf aufmerksam zu machen, dass Eltern in Neustadt weiterhin eine IGS wollen und brauchen. Hierzu wurde das Aktionsbündnis Schulstandort Neustadt (ASN) gegründet. Als erste Aktion zur Untermauerung des Bedarfs einer IGS am Schulstandort Neustadt möchte das Bündnis über die Schulelternbeiräte eine erneute Befragung der Eltern der Klassen eins bis drei an ihren Grundschulen durchführen. Zudem bleibt abzuwarten, ob die benötigten 51 Anmeldungen für das Zustandekommen einer Realschule Plus am Böbig, die als Alternative eingerichtet wurde,  zum Schuljahr 2011/2012 überhaupt erreicht werden. Wäre dies nicht der Fall, gäbe es für Neustadter Kinder, die nicht auf ein Gymnasium wechseln, nur noch eine Realschule Plus in Hambach. Eine der individuellen Entwicklung der Kinder Rechnung tragende Schullandschaft verbunden mit einer gerechten Verteilung der Chance, eine tragfähige Bildung zu erhalten, wäre für Neustadter Kinder in weite Ferne gerückt – räumlich wie inhaltlich. Für ein Mittelzentrum wie Neustadt ein erheblicher Nachteil. Für Familien, die Neustadt als Zuzugsort in Betracht ziehen, ein Grund, sich nicht für diesen Standort zu entscheiden.

Interessierte können sich mit ihren Fragen oder Anregungen an folgende Emailadresse wenden:

seb-august-becker-schule@onlinehome.de