Dem Kraut und den Rüben auf der Spur

Viele kennen das berühmte Schild des Kraut-und-Rüben-Weges – eine Karotte, die aus dem Grund herausragt. Zusammen mit den Radwegweisern in grüner Schrift auf weißem Grund führt die Spur des Krautes und der Rüben durch die schöne Pfalz von Bockenheim bis zum Deutschen Weintor. Der Kraut-und-Rüben-Weg umfasst eine Strecke von 139 Kilometer und führt durch herrliche Naturlandschaften vorbei an vielen Direktanbietern von landwirtschaftlichen Produkten. Als Startpunkte für die Erkundung des Weges eignen sich beispielsweise die Weinbaugemeinde Niederkirchen und die Gemeinde Meckenheim, da der Kraut-und-Rüben-Weg direkt durch die beiden Ortschaften hindurchführt. Der Kraut Kraut-und-Rüben-Weg bietet sich sowohl als Tagesprogramm als auch als mehrtätige Tour an. Entlang des Weges finden sich 50 Winzer- und Bauernhöfe, Hoteliers, Gastronomen, Freizeiteinrichtungen sowie Dienstleistungsanbieter, die ihr Angebot speziell auf Fahrradfahrer abgestimmt haben. Gäste sind auch für nur eine Nacht herzlich willkommen und Fahrräder können in abschließbaren Räumen untergestellt werden. Des Weiteren ist überall Werkzeug für kleinere Reparaturen an den Rädern sowie Informationsmaterial zu regionalen Radwanderwegen, Bahn- und Busverbindungen und Fahrradservicestätten vorhanden. Besonders eignet sich der Radweg für Familien mit Kindern, da er flach ausgelegt und somit gemütlich und ohne große Anstrengungen befahrbar ist. Diejenigen, die den Radweg nur einfach abfahren möchten, können den Kraut-und-Rüben-Weg als Rundweg mit dem Radweg Deutsche Weinstraße kombinieren oder für den Rückweg auf die Deutsche Bahn zurückgreifen. 
Info:
www.kraut-und-rueben-radweg.de
Der genaue Verlauf des Weges ist in der Radwanderkarte Kraut-und-Rüben-Radweg, PublicPress, ISBN 3-899204-73-5, detailliert beschrieben.