Zeit für Gesundheit

Wenn man nach den Wünschen eines Menschen fragt, dann rangiert Gesundheit vor Glück und Wohlstand. Alle Besitztümer, Reisen, Möglichkeiten und Gelegenheiten sind ohne Gesundheit nichts wert. Gesundheit ist ein hohes Gut, dass die meisten Menschen zu erhalten suchen. Ernährung und Bewegung gelten als beeinflussbare Faktoren. Regelmäßig zu Jahresbeginn stehen eben Sport und Diät auf der Liste der guten Vorsätze ganz oben und rutschen im Laufe des Jahres leicht ins Abseits.

Immer mehr Menschen streben im Alltag eine erfreulicherweise dauerhafte gesunde Ernährung an. Der Trend zu Bio-Lebensmitteln ist ungebrochen und nimmt sogar zu. Dies hat zur Folge, dass sich eine Lebensmittel-Industrie entwickelte, die mit der Philosophie der Bio-Bauern in den schlimmsten Fällen nur noch wenig gemein hat. Einkaufen mit gesundem Menschenverstand hilft manchmal mehr als Kaufen nach Angebot und zweifelhaften Deklarationen. Wenn man den Wunsch nach einer gesunden Lebensweise genau betrachtet, so ist Zeit – oder besser gesagt: fehlende Zeit – der Faktor, der der Umsetzung meist im Wege steht. Einkaufen auf dem Markt, beim Erzeuger direkt oder in speziellen Bio-Läden erfordert mehr Zeit als im Supermarkt, der Vollsortimenter ist, wo eben alle Waren, die ein Haushalt benötigt, erworben werden können. Ein aus frischen Produkten gekochtes Mittagessen schmeckt einfach besser als ein Fertiggericht. Dazu gibt es keine zwei Meinungen. Aber es erfordert nun mal mehr Zeit. Die frische Küche macht auf jeden Fall mehr Mühe.

Zwischen Kindern, Haushalt und Büro ist Gemüse schnippeln und Salat waschen aufwändiger als Nudeln ins Wasser heben und Soße wärmen. Auch Sport nimmt Zeit in Anspruch, die man sich nehmen muss. Joggen, Fitnessstudio oder Radfahren gehören zu den Auszeiten, die gut tun. Zeit zählt zu den Luxusgütern. Man sollte sich diesen Luxus gönnen. Er hält gesund.

Magazin