Kofferpacken aber richtig!

Koffer packen und auf und davon. Ein schöner Gedanke, der wirklich seinen Reiz hat. Doch bis der Koffer erst einmal gepackt ist, steht noch eine wichtige und für manche schwer zu nehmende Hürde im Weg: das ist das Kofferpacken selbst. Besonders wichtig ist das richtige Falten und Packen der Kleidung für Geschäftsreisende, die auf möglichst knitterfreie Businessoutfits angewiesen sind. Denn wer will schon ein Reisebügeleisen mitnehmen?

Zunächst sollten Viel-Reisende bereits beim Kauf auf möglichst knitterarme und unempfindliche Stoffe achten. Materialien, die besonders zur Faltenbildung neigen, wie beispielsweise Leinen, sind nur sehr bedingt für den Transport im Koffer geeignet. Wir haben Markus Schmitt, Herrenmode Schmitt in Neustadt, gebeten, uns ein paar Tipps zum Thema Kofferpacken zu geben. Den wirklich tollen Koffer hat uns freundlicherweise Firma Leder Horn, Landau, Neustadt und Grünstadt, zur Verfügung gestellt.

Zunächst sollten zur besseren Übersicht alle Kleidungsstücke neben dem Koffer zusammengestellt werden. So erhält man einen Überblick, ob an alles gedacht wurde und ob die Einzelteile auch wirklich zueinanderpassen. Denn nichts ist schlimmer, als schlecht aufeinander abgestimmte Outfits im Koffer zu haben.
Für die Tagestermine haben wir das Businessoutfit arrangiert und für abends eine sportliche Kombination gewählt.
Generell gilt: schwere Teile nach unten in den Koffer. Und das ist eindeutig die Jeans. Die Kanten einschlagen und die Hose plan an die Seite des Koffers anlegen. Natürlich ohne Gürtel.


Darauf folgt die Stoffhose, die auf die richtige Länge gefaltet wird. Je nach Koffer und Hosenlänge entsprechend einschlagen.

Bei der Strickweste wird der Reißverschluss geschlossen, die Weste glatt auf die Vorderseite gelegt, die Ärmel waagerecht gefaltet und die Seitenteile der Weste eingeschlagen. Die Weste in der Hälfte falten. Die Poloshirts werden nach gleichem Prinzip gefaltet. Den Kragen so umklappen, wie er auch getragen wird. Weste und Poloshirts gegenläufig in den Koffer legen, damit kein Hoch-Tief-Gefälle entsteht.


Die City-Hemden werden sorgfältig – nach gleichem Prinzip – gefaltet. Genialerweise von der Wäscherei zusammengelegt verpackt. Sie werden zuoberst auf die erste Kofferhälfte gelegt. In den Kragenöffnungen liegen die aufgerollten Krawatten. Sie stabilisieren den Hemdkragen und sind auch selbst geschützt. Seidenkrawatten unbedingt rollen, damit keine Brüche durch das Falten in der empfindlichen Faser entstehen.


Dann Netz oder Spanngurte verschließen.
  
Nun starten wir mit der zweiten Kofferhälfte.

In dem uns zur Verfügung stehenden Trolley von Samsonite kann das Kofferfutter mit einem Reißverschluss geöffnet werden. Ideal. Denn darin verschwinden Accessoires wie Socken, Gürtel, Kulturbeutel, aber auch Schuhe und die Dose mit der Schuhpflege. Das sind die schweren Teile, die zudem die Kleidung nicht beschmutzen können und so auf elegante Art verschwinden.

Die Freizeitjacke ist meist relativ unempfindlich. Deshalb bildet sie den Boden. Reißverschluss schließen und die Front falten wie gehabt. Ärmel waagerecht, einschlagen und halbieren. Je nach Volumen der Jacke durch sanftes Drücken die Luft herausnehmen.

Jetzt das Sakko in der Mitte des Kragens aufnehmen, auf links drehen, die Schulter- polster richten und die Kragenaufschläge exakt aufeinanderlegen. Einen Ärmelansatz in den zweiten schieben. Hinlegen und halbieren. Damit wird die Frontfixierung der Einlagestoffe geschützt. Das nun gefaltete Sakko so in den Koffer legen, dass der Kragen an einer besonders geschützten Stelle liegt.

Mit der gerollten Unterwäsche Leerräume im Koffer füllen.

Wichtig: Koffer niemals zu voll oder zu leer packen, damit weder Druckstellen noch ein Verschieben der Kleidungsstücke zu unerwünschtem Faltenmuster führt.

Als Handgepäck eignet sich eine sportive Tasche, in der neben den nötigen Reisepapieren und Zeitschriften auch der Laptop verschwinden kann.
Na dann, gute Reise.


Info:

Schmitt Herrenmode
Marktplatz 8, Neustadt,
06321/32673
info@mode-schmitt.de
www.mode-schmitt.de

Leder-Horn OHG
Fachhandel für Accessoires, Reise- und Businessgepäck
Ralph Leibbrand
Königstraße 15-19, 76829 Landau
06341-919293
LederHorn@t-online.de