Ich packe meinen Koffer

Noch nie hatten die Deutschen so viel Freizeit und so viele freie Tage zur Verfügung. Urlaub ist eine Entdeckung des 20. Jahrhunderts. Die Deutschen reisen viel und gerne. Jährlich verreisen fast 50 Millionen Deutsche nach nah und fern.
Deutschland ist und bleibt dabei der Deutschen liebstes Reiseziel: 2006 unternahmen die Deutschen rund ein Drittel ihrer Urlaubsreisen (ab fünf Tagen Dauer) im eigenen Land.

Beliebt waren vor allem die Küstenregionen an Nord- und Ostsee sowie Bayern und die Alpenregion. Die beliebtesten Auslandsziele liegen im südlichen Europa. Im vergangenen Jahr besuchten laut Statistischem Bundesamt insgesamt 1.588.429 Menschen die Pfalz. Das sind zwei Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Pfälzischen Hotels, Gasthöfe und Ferienwohnungen registrierten 3.703.587 Übernachtungen, was allerdings 3,7 Prozent weniger sind als im Vorjahreszeitraum. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag bei 2,3 Tagen. Damit empfiehlt sich die Pfalz als Reiseziel für einen Kurztrip.

Spitzenreiter in der Aufenthaltsdauer sind die Ostfriesischen Inseln. Dort bleiben die Reisenden im Durchschnitt 6,8 Tage. Dicht gefolgt von der Nordseeküste in Schleswig-Holstein. Spitzenreiter bei den Urlaubszielen im Ausland ist nach wie vor Spanien (14 Prozent), gefolgt von Italien (7,3 Prozent) und Österreich (5,8 Prozent). Dicht aufgeschlossen hat die Türkei, wohin 5,7 Prozent der Buchungen gingen. Mit weitem Abstand folgt Griechenland mit 3,1 Prozent der Urlaubsreisenden. Frankreich, Kroatien und Polen liegen im Bereich zwischen zwei und drei Prozent. Nur 1,6 Prozent der Reisen gehen zu unseren Nachbarn in die Niederlande.

Wohin Sie auch immer reisen: Sie werden den Koffer packen müssen.