Frühjahrsputz

Schluss mit dem Winterschlaf und ab an den Wischmop

Nach einem ausgiebigen Winterschlaf werden mit der Ankunft des Frühlings die Lebensgeister mobilisiert. Die Tage werden länger, mehr Licht erreicht uns und auch die Wohnung. Unglücklicherweise sehen viele von uns im gleißenden Frühlingslicht, dass sie das Großreinemachen im Zuge der Winterruhe doch etwas verpennt haben. Aufdringlich schieben sich ungeputzte Fenster ins Blickfeld und im einfallenden Frühlingssonnenstrahl tanzen munter die Staubkörnchen. Gelobt seien die Hormone, die uns zur Aktivität treiben, sonst würden die Dreckecken einfach übersommern. Es wird zur Attacke geblasen und den Wollmäusen zu Leibe gerückt.

Unentbehrliche Tipps und Tricks für den Frühjahrsputz

Erstaunlich ist, dass es Frühjahrsputzratgeber sogar zuhauf gibt. Unbescholtenen Hausfrauen in Sachen Putzen werden ausgiebige Tipps zur Handhabung von Reinigungsmitteln und Schrubber aufgedrängt. Auch nützliche Hinweise helfen den Putzteufeln, sich selbst vor dem eigenen Eifer zu schützen. So wird eingehend von dem Gebrauch von Desinfektionsmitteln in den eigenen vier Wänden abgeraten, da ein intaktes Immunsystem einen gewissen Keimangriff durchaus benötigt, um nicht zu erschlaffen. Stattdessen werden alte Hausmittel angepriesen, deren Wirksamkeit jeder für sich überprüfen sollte. Ob tatsächlich eine Mischung aus Essig, Öl und einer Prise Salz sich perfekt zum Auffrischen heller Holzflächen eignet – oder doch lieber den Salat würzt - sollte man vielleicht erst an einer nicht sichtbaren Stelle des 400 Jahre alten Bauernschranks überprüfen. Oder doch lieber jemanden fragen, der sich mit alten hellen Hölzern auskennt.

Wunderbare Tipps zur Kleiderordnung bei einer so wichtigen Sache wie dem Hausputz dürfen natürlich überhaupt nicht fehlen. Sicherlich sinnvoll ist es, rutschfeste und flache Schuhe anzuziehen. Denn: Die meisten Unfälle geschehen zu Hause. Aber ob eng-
anliegende Kleidung unbedingt notwendig ist, sei dahin gestellt. Zum Schmunzeln ist der Tipp, ein paar Tropfen eines ätherischen Öls auf den Staubsaugerbeutel zu geben, damit die unliebsamen Gerüche der verwendeten Putzmittel nicht das Haus durchdringen. Normalerweise verwendet man doch Duftlampen und nicht Staubsauger zu diesem Zweck, oder ist das etwa ein neuer Trend?

Großartig ist der Hinweis, dass die ambitionierte Hausfrau vorzugsweise systematisch vorgehen solle. Wer hätte das gedacht? Von oben nach unten, von hinten nach vorne säubern. Rechtshänder von rechts nach links. Und immer schön ein und ausatmen, am besten über den Luftschlitzen des Staubsaugers. Bitte an eine Pause in der Putzwut denken und dabei einen leckeren Prosecco schlürfen. Wir warten jetzt bei diesem Ratgeber noch darauf, dass die Ankunft des Postboten auch eine Rolle spielt, denn dann wäre klar, wer diese Sammlung von Haushaltstipps geschrieben hat – ein Mann.

Ach ja, der Frühjahrsputz eignet sich hervorragend zum Ausmisten. Blödsinnige Ratgeber fliegen zuerst in die Tonne.